Smaltalk am Rande des täglichen Wahnsinns
 



Smaltalk am Rande des täglichen Wahnsinns
  Startseite
  Archiv
  Kontakt

Links
  mel's expierience
  fiftybadbrainfucks


http://myblog.de/the-beauty-and-the-beast

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
mündigkeit?

…ist man mit knapp 30 jahren mündig? Ist man fähig eingene entscheidungen zu treffen und die daraus resultierenden konsequenzen auch zu tragen??

Eigentlich war ich die letzten 10 jahre dieser meinung , so wurde ich auch erzogen „deine entscheidung, du musst es ausbaden“ …..bis letztes we mir von der mutter meiner besseren hälfte rein gefühlsmäßig diese mündigkeit abgesprochen wurde. (Gott sei dank hab ich aber auch noch ne eigenen mam, die mir bereits vorher schon mit einem „alles wird gut“ und „du machst das schon“ meine entscheidung gefestigt hat)

Ob ich mir sicher sei nicht übergangen zu werden, ob ich mir das alles auch gut überlegt habe und und und *ääähhmm* hallo, anklopfe ja ich denke schon, ne bin mir sogar sicher das ich mir das gut überlegt habe –schließlich ist es nicht erst seit gestern der fall das mein süßer bald fertig ist mim studieren und sich nen job sucht ….der eben auch weiter weg sein kann …..und ich dann eben mitkomme, da ich nun mal jobmäßig nicht so standortgebunden bin. –und umziehen war für mich noch nie ein problem- .....und geredet haben wir darüber natürlich auch -und das mehr als einmal-

Ich frage mich da echt was so jmd. im kopf umher geht! Ich bin 30!!! Lebe seit nem jahrzehnt alleine und steh auf eigenen füßen –das man da entscheidungen selber treffen kann müsste da doch eigentlich eine selbstverständlichkeit sein- oder irre ich mich da.

Ich hab die frau schon sehr gern ….doch diese scheinheilige emanzenscheiße ihrerseits geht mir ein bisschen auf den sack. Nach außen macht se einen auf emanzipiert ….und kuscht regelrecht vor ihrem macker –also bei aller liebe würde mein süßer auch nur ansatzweise soooo mit mir umgehen, er könnte sofort packen. ….auf der anderen seite bin ich ihr auch sehr dankbar das sie aus meinem süßen so einen kerl gemacht hat –eben nicht wie ihrer, und einer der weiß was gleichberechtigung heißt- ……

Ich tu nicht so als wäre ich emanzipiert und hintenrum kusch ich, nein ich steh dazu das ich hinter meiner besseren hälfte stehe, ihn unterstütze und auch bereit dazu bin opfer zu bringen. Schließlich ist das andersrum genauso. Bin ich deswegen nicht mehr mündig? Oder unfähig eigene entscheidungen zu treffen?

Es hat mich schon ein wenig gepikst, da sich bsp. meine eigenen eltern so etwas nie im leben rausnehmen würden …..sie haben mich dazu erzogen eigenständig entscheidungen treffen zu müssen ……und zwischen hinterfragen und einem das ding fast schon madig machen ist schon ein großer unterschied.

Nun, sie hat es ja an sich nur gut gemeint, in ihrem bekanntenkreis gibt es wohl einige frauen die so etwas nur aus liebe getan haben und damit böse aufs maul gefallen sind ….aber das ist eine andere generation, eine generation die probleme hat emanzipiert zu sein, das auch in ihrer beziehung ausleben können und dennoch ihre weiblichkeit zu verwirklichen….. klar heist das weggehen auch für mich das ich das zum grossteil deswegen tue um bei meinem süßen zu sein, er ist mein lebensmittelpunkt, der mann den ich heiraten möchte und mehr will als nur ficken oder meinen spaß haben.
…..doch deswegen weiß ich trotzdem was ich tue, eine reine gefühlsentscheidung käme bei solchen entscheidungen auch nicht in die tüte …..schließlich lernt man ja aus fehlern
Und rein rationell gesehen, was gibt es was mich hier halten würde? Was mich wirklich überlegen lassen würde?? *hmmm* nicht wirklich viel, klar gibt es leute die ich vermissen werde aber das ist für mich kein grund, schließlich klappt das bei uns auch schon seit jahren und hunderten von kilometern entfernung (und es ist nunmal wirklich so das man meist erst dann erkennt wer wahre freunde sind wenn man sich eben nicht mehr ständig sehen kann ......räumliche distanz hat nix mit nähe zu tun). ……jobmäßig? Wollt ich mich eh mal wieder verändern. Na also was gäbe es da was mich ernsthaft daran hintern könnte gemeinsam mit meinem süßen woanders von vorne anzufangen? ja ...nichts!

…...aber ganz ehrlich tu ich das auch nur aus reinem egoismus, das wichtigste für mich ist es nun mal bei meinem süßen zu sein……alles andere lässt sich arrangieren, organisieren und einrichten., das ist es was mir gut tut –egal was außenrum passiert, er ist meine quelle der ruhe. ….mein zuhause.
7.9.06 12:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung