Smaltalk am Rande des täglichen Wahnsinns
 



Smaltalk am Rande des täglichen Wahnsinns
  Startseite
  Archiv
  Kontakt

Links
  mel's expierience
  fiftybadbrainfucks


http://myblog.de/the-beauty-and-the-beast

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vom Suchen und Finden des Ichs

Ich habe mir heute mal ein paar gedanken gemacht....sie ausgefeilt und nun ergiese ich sie hier in unseren Blog, Tata:


Kaum zu glauben, aber es gibt doch tatsächlich gestalten, die selbst im erwachsenenalter, in der blüte ihres lebens, dann wenn eigentlich noch alles perfekt läuft, sich selbst finden müssen und bevor sie sich finden müssen sie sich erstmal suchen. Komischerweise passiert die sichselbstsuche immer urplötzlich auch ohne einschneidende erlebnisse, die jetzt diesen jemand komplett aus der bahn geworfen haben. Das seltsame daran ist---dejavù. Irgendeine Freundin des bruders der freundin meiner schwester hat seltsamerweise genau das ähnliche erlebt und ich erinnere mich noch mit entzücken an das zerpflücken dieser umschreibung (ich muss mich erstmal selbst finden) lästige personen, in dem falle die freundin, wieder loszuwerden.

Mhhh ich habe mir dazu natürlich wieder mal meine ganz persönlichen und eigenen Gedanken gemacht, die ich dir natürlich nicht vorenthalten will....sagen wir mal in meinem hirn ergiesst sich gerade ein absoluter orgasmuss---endlich nach wochenlangem hirnfick empfinde ich befriedigung und lache...ja ich lache über die aussage: ich muss mich erstmal finden. Warum muss man sich suchen wenn es doch herausragende erfindungen gibt die die menschheit je herausgebracht hat, welche sich spiegel schimpfen. Ja man glaubt es kaum, es gibt solche Spiegel, und wenn derjenige welche, wir nennen ihn mal arschibald (personen sind frei erfunden oder auch nicht) mal einen Blick hineinwerfen würde, vielleicht sieht er am ende sogar sein eigenes spiegelbild? Vielleicht schwingt bei arschibald auch eine gewisse angst mit, einen Blick in den Spiegel zu wagen, denn er könnte sich erschrecken, schockiert sein, vielleicht muss er sich sogar übergeben oder er fällt sogar vor lauter erkenntnis sich selbst im spiegel zu finden in Ohnmacht. Eigentlich ist dann die Lösung des Problems, sein ICH zu finden fast gelöst. Nein das wäre wohl zu einfach. Viel zu einfach.

Denn es gibt noch viel schönere Aussagen (Ausreden?) wie das berühm-berüchtigte "zu sich selbst finden". Ups darauf war ich jetzt aber garnicht vorbereitet. Haha. Seltsamerweise frage ich mich, liegt wohl auch an meiner Haaarfarbe das mein verstand bei solchen dingen nicht ganz logisch arbeiten kann, was das nun wieder bedeuten soll. Zu sich selbst finden. Mhhh ok bei Schizophrenen Menschen oder gespaltenen persönlichkeiten mag das ja noch in irgendeiner art und weise nahe liegen. Alternative Menschen die auf nem esoterik-trip durch indien reisen....Obwohl ich eher denke das letztere eher mal raus aus dem alltag müssen um erfahrungen zu sammeln. Und sowas ist ja auch ein langwieriger prozess der einem nicht innerhalb von 2 minuten plötzlich einfällt. Oder bin ich da mal wieder auf den holzweg? Könnte ja sein das mein irdisch beschränktes hirn bei solchen aussagen einfach nicht mehr mit kommt. Doch Sprunghaftigkeit ist mir nicht fremd- aber in einem solchen ausmaße das ich innerlich nur noch lachen kann....lachen kann über das schema f, wie ein arschibald kramphaft nach irgendwelchen ausreden und umschreibungen sucht, obwohl er es doch so einfach hätte haben können? Interessanterweise ist diese Phänomen kein einzelfall, denn wie gesagt die freundin des Bruders der freundin meiner schwester hatte ebenfalls das große glück an ein solches exemplar zu geraten und das i-tüpfelchen ist noch, das diese beiden geschöpfe der gattung MANN auch noch die gleiche leidenschaft teilen. Nein ich habe keine vorurteile, nein ich denke nicht in schubladen. Aber wie soll das den gehen wenn zwei der geschöpfe des gleichen geschlechts und der gleichen sportart, die gleiche masche benutzen?

Ich habe ja ein sonniges gemüt und möchte mit diesem kleinen text eigentlich nur der menschheit und dem universum mitteilen, dass es immer wieder ein erlebniss ist welch herrliche ergüsse und wortbäche sich ein arschibald oder wer auch immer einfallen lassen anstatt ehrlich und gerade heraus zu sagen, was eigentlich wirklich los ist. Und es fasziniert mich das ich es durchschaue. Naja hat zwar bisi gedauert---denn kopfmenschen hören nun mal ungern auf ihr bauchgefühl, aber im nachhinein hatte mein bauchgefühl gepaart mit meinem messerscharfen verstand trotz blonden haares gezeigt, das ich recht hatte. Und ich bin um eine erfahrung reicher die ich nicht missen möchte. Es war wichtig für mich, einfach mal ganz derbe wieder auf die schnauze zu fallen und mir dabei ein paar blaue flecken zuzuziehen. Doch egal.....ich kann aufstehen und lachen...über mich selbst lachen und am meisten über arschibald.

Danke, Arschibald, das du mich mal wieder so herzlich weinen und lachen hast lassen.
5.9.06 15:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung