Smaltalk am Rande des täglichen Wahnsinns
 



Smaltalk am Rande des täglichen Wahnsinns
  Startseite
  Archiv
  Kontakt

Links
  mel's expierience
  fiftybadbrainfucks


http://myblog.de/the-beauty-and-the-beast

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kuriositäten des seins

Seltsam...Manchmal frage ich mich in was für einer Welt lebe ich eigentlich. Eine Welt in der belogen und betrogen wird, das blaue vom himmel erzählt wird, geschichten die noch keiner kennt...das sich die balken biegen. Schamlos wird der Glaube an das gute im menschen ausgenutzt und man bekommt derbe in den popo getreten. Und danach? Danach ist man selbst noch der dumme, weil man sich genau dieses seltsame verhalten nicht bieten lassen will...geschweige denn wer hat den schon groß lust, mit füßen getreten und wie ein besen benutzt zu werden. Ich glaube niemand. Dennoch ist die Spezies so häufig vertreten das einem schlecht werden kann. Ich habe keine lust mehr meine energie an menschen zu verschwenden, denen ich völlig egal bin. Menschen die wie das Segel im wind ständig ihre meinung wechseln und hintenherum ganz andere geschichten erzählen. Wahrheit? Was ist das....ich weiss was wahrheit bedeutet...doch scheinen einige unserer lieben mitmenschen nicht die gleich definition davon zu haben.

Der Begriff Wahrheit bezeichnet im allgemeinen die Übereinstimmung einer Aussage mit der Wirklichkeit.

Das seltsame dabei ist, das mein Bauchgefühl mir die ganze zeit gesagt hat, das ich einen bären aufgebunden bekommen haben. Aber blind durch die rosarote brille es einfach nicht wahrhaben wollte. Ich habe mich zur nachtischlampe machen lassen: licht an, licht aus. Im Grunde ärgere ich mich eigentlich am meisten über meine eigene dummheit....meine rosarote brille hat sich soviel honig ums maul schmieren lassen, das der klare blick verklärt und der verstand komplett ausgesetzt hat. Doch wie soll man sich auch davor schützen? Schwierig. Sobald Gefühle mit im Spiel sind, ist nicht mehr viel mit klar denken und logische entscheidungen zu treffen. Ich würde nerven. Bekomme ich erzählt von dritten. Da kann ich nur spöttisch drüber lachen. Wirklich. Für so eine aussage habe ich nur eins übrig: Spasterix der Schwallier. (namen sind selbstverständlich frei erfunden)

Doch natürlich gibt es auch die Spezies, die sich verabredet und nicht mal absagt. Man versucht kontakt aufuzunehmen, denn es könnte ja sein das was passiert ist oder was weiss ich. Nein, da nervt man. Ist lästig. So lästig das das Telefon ausgeschalten wird oder einfach nicht mehr an den aparat gegangen wird. Komisch----wieso verabredet man sich dann? Um Macht auszuüben: hey jetzt kriegst du dein fett weg? Oder weil kein arsch in der hose? Kopfschmerzen, weil das erbsengroße gehirn durch ständiges kopfschütteln hin und her im hohlraum schlägt?
Ein einfaches: Nein ich mag nicht mehr oder sorry war net mit dir nur mehr war das nicht für mich hätte doch genügt. An heiraten und kinder kriegen hat doch sowieso noch keiner gedacht. Nur das vielleicht ein fünkchen sorge mitschwingt aufgrund der letzten ereignisse die hier passiert sind, nein, das fällt keinem ein. (wie denn auch bei einem erbsengroßen hirn, das würde warscheinlich vor lauter anstrengung platzen).

Das interessanteste allerdings ist an solchen exemplaren, das sie wirklich keine mühe scheuen, einen zu umgarnen. Zu umschmeicheln und so tun als würden sie sich wirklich für einen interessieren. Ich bin immer wieder erstaunt wie manche sich da ins zeug legen und über sich fast hinauszuwachsen scheinen....um dann nach einer gewissen zeit einen abzutun mit den worten bei anderen das man nervt? Sorry ich weiss ich bin vielleicht nicht der ober-logiker...aber da bin ich wirklich mit meinem Latein am ende....HÄH?

Genau wie beim thema Sex...ich muss nicht gleich mit jemanden zusammenziehen und den rest meines lebens mit diesem exemplar verbringen nur weil wir mal ne nette nacht zusammen verbracht haben....oder mir sonstwasfürtolle lügengeschichten ala münchhausen reinziehen. Nur weil man mal in der kiste war? Wie krank ist das denn? Aber ich nerve ja eh.(achtung ironie)..von daher..liegt das problem ja eh bei mir und was mach ich mir darüber eigentlich gedanken.
4.9.06 17:39


Vom Suchen und Finden des Ichs

Ich habe mir heute mal ein paar gedanken gemacht....sie ausgefeilt und nun ergiese ich sie hier in unseren Blog, Tata:


Kaum zu glauben, aber es gibt doch tatsächlich gestalten, die selbst im erwachsenenalter, in der blüte ihres lebens, dann wenn eigentlich noch alles perfekt läuft, sich selbst finden müssen und bevor sie sich finden müssen sie sich erstmal suchen. Komischerweise passiert die sichselbstsuche immer urplötzlich auch ohne einschneidende erlebnisse, die jetzt diesen jemand komplett aus der bahn geworfen haben. Das seltsame daran ist---dejavù. Irgendeine Freundin des bruders der freundin meiner schwester hat seltsamerweise genau das ähnliche erlebt und ich erinnere mich noch mit entzücken an das zerpflücken dieser umschreibung (ich muss mich erstmal selbst finden) lästige personen, in dem falle die freundin, wieder loszuwerden.

Mhhh ich habe mir dazu natürlich wieder mal meine ganz persönlichen und eigenen Gedanken gemacht, die ich dir natürlich nicht vorenthalten will....sagen wir mal in meinem hirn ergiesst sich gerade ein absoluter orgasmuss---endlich nach wochenlangem hirnfick empfinde ich befriedigung und lache...ja ich lache über die aussage: ich muss mich erstmal finden. Warum muss man sich suchen wenn es doch herausragende erfindungen gibt die die menschheit je herausgebracht hat, welche sich spiegel schimpfen. Ja man glaubt es kaum, es gibt solche Spiegel, und wenn derjenige welche, wir nennen ihn mal arschibald (personen sind frei erfunden oder auch nicht) mal einen Blick hineinwerfen würde, vielleicht sieht er am ende sogar sein eigenes spiegelbild? Vielleicht schwingt bei arschibald auch eine gewisse angst mit, einen Blick in den Spiegel zu wagen, denn er könnte sich erschrecken, schockiert sein, vielleicht muss er sich sogar übergeben oder er fällt sogar vor lauter erkenntnis sich selbst im spiegel zu finden in Ohnmacht. Eigentlich ist dann die Lösung des Problems, sein ICH zu finden fast gelöst. Nein das wäre wohl zu einfach. Viel zu einfach.

Denn es gibt noch viel schönere Aussagen (Ausreden?) wie das berühm-berüchtigte "zu sich selbst finden". Ups darauf war ich jetzt aber garnicht vorbereitet. Haha. Seltsamerweise frage ich mich, liegt wohl auch an meiner Haaarfarbe das mein verstand bei solchen dingen nicht ganz logisch arbeiten kann, was das nun wieder bedeuten soll. Zu sich selbst finden. Mhhh ok bei Schizophrenen Menschen oder gespaltenen persönlichkeiten mag das ja noch in irgendeiner art und weise nahe liegen. Alternative Menschen die auf nem esoterik-trip durch indien reisen....Obwohl ich eher denke das letztere eher mal raus aus dem alltag müssen um erfahrungen zu sammeln. Und sowas ist ja auch ein langwieriger prozess der einem nicht innerhalb von 2 minuten plötzlich einfällt. Oder bin ich da mal wieder auf den holzweg? Könnte ja sein das mein irdisch beschränktes hirn bei solchen aussagen einfach nicht mehr mit kommt. Doch Sprunghaftigkeit ist mir nicht fremd- aber in einem solchen ausmaße das ich innerlich nur noch lachen kann....lachen kann über das schema f, wie ein arschibald kramphaft nach irgendwelchen ausreden und umschreibungen sucht, obwohl er es doch so einfach hätte haben können? Interessanterweise ist diese Phänomen kein einzelfall, denn wie gesagt die freundin des Bruders der freundin meiner schwester hatte ebenfalls das große glück an ein solches exemplar zu geraten und das i-tüpfelchen ist noch, das diese beiden geschöpfe der gattung MANN auch noch die gleiche leidenschaft teilen. Nein ich habe keine vorurteile, nein ich denke nicht in schubladen. Aber wie soll das den gehen wenn zwei der geschöpfe des gleichen geschlechts und der gleichen sportart, die gleiche masche benutzen?

Ich habe ja ein sonniges gemüt und möchte mit diesem kleinen text eigentlich nur der menschheit und dem universum mitteilen, dass es immer wieder ein erlebniss ist welch herrliche ergüsse und wortbäche sich ein arschibald oder wer auch immer einfallen lassen anstatt ehrlich und gerade heraus zu sagen, was eigentlich wirklich los ist. Und es fasziniert mich das ich es durchschaue. Naja hat zwar bisi gedauert---denn kopfmenschen hören nun mal ungern auf ihr bauchgefühl, aber im nachhinein hatte mein bauchgefühl gepaart mit meinem messerscharfen verstand trotz blonden haares gezeigt, das ich recht hatte. Und ich bin um eine erfahrung reicher die ich nicht missen möchte. Es war wichtig für mich, einfach mal ganz derbe wieder auf die schnauze zu fallen und mir dabei ein paar blaue flecken zuzuziehen. Doch egal.....ich kann aufstehen und lachen...über mich selbst lachen und am meisten über arschibald.

Danke, Arschibald, das du mich mal wieder so herzlich weinen und lachen hast lassen.
5.9.06 15:09


wer suchet der findet

Danke danke ……auch mich hat storry vom schwalier bakus herzlich zum lachen gebracht!

Ich glaube so langsam aber sicher wirklich das ich mir meinen liebsten in gold giesen lassen muss ……mensch maier es geht doch auch anders!! Aber das wird wohl auch gerade noch gesucht –wenn er schon dabei ist sich zu suchen ….könnte man ja einen abstecher nach anstandshausen vorschlagen um ein bischen charakterstärke zu tanken …..-oder zum schwaldi schicken die haben nächste woche „arsch in hose“ in dreierpack zu 1,99 im angebot-

Lachen ist gesund, das habe ich auch mal wieder erfahren ……vor meinem geistige auge laufen die bilder automatisch ab und anstatt das ich mich aufrege über soviel ichoismus, sorglosigkeit bedingt durch hirnlosigkeit ……amüsiere ich mich darüber. Und ich bin stolz auf mich ….stolz vor mir selber nein sage zu können , nein dazu sich als seelischen mülleimer misbrauchen zu lassen, sich womöglich noch ernsthafte gedanken darum zu machen. ….es prallte einfach an mir ab ……und ich hab mich dabei schon sehr amüsiert….. was der gegenüber davon hält das da kein ohr mehr bei mir aufgeht, is mir so was von egal. es ist nun mal jeder seines eigenen glückes schmied. Ich kann –oder besser gesagt will- mich auch nicht benehmen wie arsch und mich dann bei anderen ausheulen wollen und meine portion mitleid abholen das ich meinem verhalten entsprechend auch behandelt werde …… oder jmd. noch in seiner selbstbelügung beipflichten. *schüttel*

Das letzte halbe jahr war bedingt durch die räumliche trennung von meiner besseren hälfte auch sehr effektiv was das angeht. Ich weiß wer ich bin, was ich will und wo ich hin möchte.
Wer mir wichtig in meinem leben ist und auf was ich getrost verzichten kann. Ich glaube solche phasen muss man immer wieder mal mitmachen um nicht gefahr zu laufen in dem sumpf des mitgefühls und hilfsbereitschaft zu versacken. Ich sage nein zu seelenfressern, nein zu nehmern, nein zu realitätsfremden, nein zu verantwortungs- und bedenkenlosen und nein zu versager. Nein zu „das sind immer die anderen“ sager. Und es tut gut nein sagen zu können –ohne schlechtes gewissen zu haben-

Gerade was beziehungen angeht muss jeder für sich seinen weg finden –gemeinsam mit dem partner- auch wenn das heist mal zurückzustecken, kompromisse ein zu gehen ….sich an die eigene nase fassen zu müssen. –das war bei mir die einsicht welche mich am härtesten traf, dafür aber auch umso mehr mir und meiner partnerschaft gebracht hat-

Bestes beispiel, ich kenn da jmd. –aus der familie schwallixichkannnix- der ständig rumjammert das er keene frau abbekommt und/oder sich eine für ihn interesiert. Hässlich ist er nicht ….auch nicht wirklich dumm. Aber ey, bevor man –mal wieder- die fehler im gegenüber sucht (hier das ganze weibliche geschlecht) sollte man sich vl. mal fragen warum??
Ich kann dir sagen warum …..schwallixichkannnix ist nämlich –mal von der weiblichen sicht aus betrachtet- nicht unbedingt ein 6er im lotto, jede frau die ernsthafte gedanken rein beziehungstechnisch hat wird sich überlegen „was will/soll ich mit so nem versager“ ….was soll auch ne gestandene frau mit jmd. der noch nicht mal für sich selber sorgen kann? ……ersatzmutti und therepeutin zu sein ist nicht gerade der inbegriff einer erfüllenden partnerschaft.

Aber so sind se halt ……sollen se sich selber suchen gehen. –ich weiß nicht aber ich hab mich immer im gepäck, ob ich will oder nicht ……ich frag mich WAS die wirklich suchen.

……hirn?

Aber gott sei dank bestätigen ausnahmen immer die regel …..und ich bin heilfroh diese gefunden zu haben. (hab se im lotto gewonnen *löl*)
6.9.06 13:24


sebastian

ruhe in frieden

schade das wir nie gelegenheit hatten uns kennen zu lernen, doch wer meine schnecke so zum lachen gebracht hat .....hat auch ein plätzchen in meinem herzen gefunden.

R.I.P
6.9.06 13:26


mündigkeit?

…ist man mit knapp 30 jahren mündig? Ist man fähig eingene entscheidungen zu treffen und die daraus resultierenden konsequenzen auch zu tragen??

Eigentlich war ich die letzten 10 jahre dieser meinung , so wurde ich auch erzogen „deine entscheidung, du musst es ausbaden“ …..bis letztes we mir von der mutter meiner besseren hälfte rein gefühlsmäßig diese mündigkeit abgesprochen wurde. (Gott sei dank hab ich aber auch noch ne eigenen mam, die mir bereits vorher schon mit einem „alles wird gut“ und „du machst das schon“ meine entscheidung gefestigt hat)

Ob ich mir sicher sei nicht übergangen zu werden, ob ich mir das alles auch gut überlegt habe und und und *ääähhmm* hallo, anklopfe ja ich denke schon, ne bin mir sogar sicher das ich mir das gut überlegt habe –schließlich ist es nicht erst seit gestern der fall das mein süßer bald fertig ist mim studieren und sich nen job sucht ….der eben auch weiter weg sein kann …..und ich dann eben mitkomme, da ich nun mal jobmäßig nicht so standortgebunden bin. –und umziehen war für mich noch nie ein problem- .....und geredet haben wir darüber natürlich auch -und das mehr als einmal-

Ich frage mich da echt was so jmd. im kopf umher geht! Ich bin 30!!! Lebe seit nem jahrzehnt alleine und steh auf eigenen füßen –das man da entscheidungen selber treffen kann müsste da doch eigentlich eine selbstverständlichkeit sein- oder irre ich mich da.

Ich hab die frau schon sehr gern ….doch diese scheinheilige emanzenscheiße ihrerseits geht mir ein bisschen auf den sack. Nach außen macht se einen auf emanzipiert ….und kuscht regelrecht vor ihrem macker –also bei aller liebe würde mein süßer auch nur ansatzweise soooo mit mir umgehen, er könnte sofort packen. ….auf der anderen seite bin ich ihr auch sehr dankbar das sie aus meinem süßen so einen kerl gemacht hat –eben nicht wie ihrer, und einer der weiß was gleichberechtigung heißt- ……

Ich tu nicht so als wäre ich emanzipiert und hintenrum kusch ich, nein ich steh dazu das ich hinter meiner besseren hälfte stehe, ihn unterstütze und auch bereit dazu bin opfer zu bringen. Schließlich ist das andersrum genauso. Bin ich deswegen nicht mehr mündig? Oder unfähig eigene entscheidungen zu treffen?

Es hat mich schon ein wenig gepikst, da sich bsp. meine eigenen eltern so etwas nie im leben rausnehmen würden …..sie haben mich dazu erzogen eigenständig entscheidungen treffen zu müssen ……und zwischen hinterfragen und einem das ding fast schon madig machen ist schon ein großer unterschied.

Nun, sie hat es ja an sich nur gut gemeint, in ihrem bekanntenkreis gibt es wohl einige frauen die so etwas nur aus liebe getan haben und damit böse aufs maul gefallen sind ….aber das ist eine andere generation, eine generation die probleme hat emanzipiert zu sein, das auch in ihrer beziehung ausleben können und dennoch ihre weiblichkeit zu verwirklichen….. klar heist das weggehen auch für mich das ich das zum grossteil deswegen tue um bei meinem süßen zu sein, er ist mein lebensmittelpunkt, der mann den ich heiraten möchte und mehr will als nur ficken oder meinen spaß haben.
…..doch deswegen weiß ich trotzdem was ich tue, eine reine gefühlsentscheidung käme bei solchen entscheidungen auch nicht in die tüte …..schließlich lernt man ja aus fehlern
Und rein rationell gesehen, was gibt es was mich hier halten würde? Was mich wirklich überlegen lassen würde?? *hmmm* nicht wirklich viel, klar gibt es leute die ich vermissen werde aber das ist für mich kein grund, schließlich klappt das bei uns auch schon seit jahren und hunderten von kilometern entfernung (und es ist nunmal wirklich so das man meist erst dann erkennt wer wahre freunde sind wenn man sich eben nicht mehr ständig sehen kann ......räumliche distanz hat nix mit nähe zu tun). ……jobmäßig? Wollt ich mich eh mal wieder verändern. Na also was gäbe es da was mich ernsthaft daran hintern könnte gemeinsam mit meinem süßen woanders von vorne anzufangen? ja ...nichts!

…...aber ganz ehrlich tu ich das auch nur aus reinem egoismus, das wichtigste für mich ist es nun mal bei meinem süßen zu sein……alles andere lässt sich arrangieren, organisieren und einrichten., das ist es was mir gut tut –egal was außenrum passiert, er ist meine quelle der ruhe. ….mein zuhause.
7.9.06 12:56


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung